14.06.15 - Mini´s besuchen den Seenotkreuzer "Arkona" der DGzRS

Die Kinder der THW Mini-Gruppe des OV Güstrow, im Alter zwischen sechs und neun Jahren, haben sich am 13.Juni 2015, im Rahmen ihres Beschäftigungsprogramms mit dem Thema "Rettungsorganisationen in Deutschland", zu einem Besuch bei den Seenotrettern der DGzRS in Warnemünde auf dem Seenotkreuzer "Arkona", bei schönstem Sonnenschein, eingefunden.

Bevor es aber auf das Schiff ging, wurde erst noch schnell ein leckeres Eis geschleckt. Das gab dann den richtigen Mut und Anstoß, das Schiff zu betreten. Nach einem herzlichen Empfang durch die Besatzungsmitglieder, erfolgte die Einteilung in zwei Gruppen und die Belehrung, wie verhalte ich mich auf dem Schiff.

Die erste Gruppe begann mit dem Rundgang auf dem Schiff, die zweite Gruppe ging unter Deck bis in den Maschinenraum. Anschließend wurde gewechselt. Hier durften die Kinder staunen, was für gewaltige Maschinen das Schiff fortbewegen. Auch die Gruppe auf Deck machte sich mit der Schiffstechnik auf der Brücke und in den Unterkünften der Crew vertraut.

Großes Interesse fand  auch das kleine Beiboot "Caspar", welches gar nicht so klein war. Neben der sehr schönen und interessanten Führung erfuhren wir auch über die Arbeit, den Alltag und die Rettungstätigkeit der Seeleute. Unsere Kinder sparten auch nicht mit Fragen, was natürlich bei den Seeleuten auch eine gewisse Freude hervor rief.

Zum Abschluss der Führung überreichten wir der Crew noch eine Dankes-Urkunde, aber auch die Schiffs-Crew stand dem nicht nach und beschenkte jedes Kind reichlich mit Souvenirs der DGzRS. Aber das sollte es noch nicht gewesen sein. Nach dem wir das Schiff verließen, ging es zum INFO-Zentrum der Seenotretter. Hier durften wir uns noch einen Film über die Arbeit ansehen und einige Schiffsmodelle von Seenotkreuzern verschiedener Bauarten begutachten.

Anschließend gab es noch ein kleines Mittagsmenü, bevor die Heimfahrt angetreten wurde. Für unsere jüngsten THW-Helfer war es wieder ein sehr lehrreicher und interessanter Tag bei einer weiteren Rettungsorganisation.

Silvia Alisch

Jugendbetreuerin der Mini-Gruppe